Der Winter ist für Tiere eine echte Herausforderung. Nicht nur die Kälte macht ihnen zu schaffen, sondern auch die Nahrungssuche ist um einiges schwerer. Um den Winter zu überleben, greifen Tiere zu einer Menge Tricks.

Manche Tiere werden „unsichtbar“
Schneehase oder Schneehuhn verändern im Winter ihre Fellfarbe und sind für Feinde nicht mehr so gut sichtbar.

Geänderter Speiseplan
Meisen überleben im Winter, indem sie ihre Nahrungsgewohnheiten umstellen und zu Vegetariern werden. Anstelle von Insekten futtern sie im Winter Körner und Samen.

Flucht vor dem Winter
Nicht alle Vögel bleiben im Winter bei uns. Manche fliegen in wärmere Länder bevor es kalt wird. Diese Vögel nennt man Zugvögel.  Sie kommen erst im Frühling zurück. Andere bleiben bei uns, die sogenannten Standvögel.

Weisswangengänse flüchten in den warmen Süden

Wie ein Tier den Winter verbringt, hängt maßgeblich davon ab, ob es ein gleichwarmes oder ein wechselwarmes Tier ist.

Gleichwarme Tiere 
Gleichwarm bedeutet, dass die Tiere, solange sie sich bewegen, immer die gleiche Körpertemperatur haben. Zu dieser Gruppe gehören Säugetiere und Vögel. Wenn sie behaart sind, bekommen sie ein Winterfell. Wenn sie Federn tragen, bekommen sie dichtere Daunen. Im Herbst fressen sich die gleichwarmen Tiere eine dicke Speckschicht, den Winterspeck an.

Manche dieser Tiere machen einen Winterschlaf. Während des Winterschlafs sinken die Körpertemperatur, der Pulsschlag und die Atmung. Andere halten Winterruhe. Sie legen sich einen Futtervorrat an und verschlafen die meiste Zeit des Winters. Wenn sie Hunger haben, wachen sie auf, fressen und schlafen dann wieder weiter. Aber auch ihre Körperfunktionen sind verlangsamt.

Wechselwarme Tiere 
Wechselwarm heißt, dass sich die Körperwärme der Tiere an die Umwelttemperatur anpasst. Zu dieser Gruppe gehören Schlangen, Eidechsen, Kröten und Frösche, Schildkröten, Schnecken, Insekten und Fische. Die meisten dieser Tiere verbringen den Winter in Winterstarre. Die Winterstarre ist auch einer Art Schlaf und die Tiere erwachen erst wieder mit den wärmenden Sonnenstrahlen im Frühling.

Wie du siehst, hat  ALLAH den Tieren verschiedene Möglichkeiten gegeben, die Kälte zu überstehen! Es ist SEINE Barmherzigkeit, durch die ER uns zeigt, dass ER der Erhalter, der Versorger ist. Aber wie passt du dich eigentlich dem Winter an?

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here